Die Planung

Erste Schritte

  • Du nimmst Kontakt mit mir auf. Bei Neugeborenenshooting bereits in der Schwangerschaft, damit ich um den Geburtstermin ein/zwei Fototermine blockieren kann und du so ganz sicher einen Termin für ein Shooting bekommst.
  • Am besten erzählest du mir bereits bei der Kontaktaufnahme von deinen Wünschen und Vorstellungen betreffend Shooting.
  • Gemeinsam wählen wir eine Location aus.
  • Wir besprechen, welches Shootingpaket geeignet ist.
  • Wir vereinbaren einen Termin

 

1-2 Tage vor dem Shooting

  • Wir telefonieren noch mal kurz.
  • Da das Wetter leider nicht immer planbar ist, kann es schon mal vorkommen, dass ein Shooting verschoben werden muss.

 

Das Shooting

  • Wir treffen und am vereinbarten Ort und laufen gemeinsam zur Location.
  • Wir besprechen noch mal kurz die Wünsche und Vorstellungen.
  • Während dem Shooting gibt es immer wieder Zeit für eine kleine Pause, um auch mal einen Blick auf die entstandenen Fotos zu bekommen.
  • Ihr müsst nicht nervös sein, ich gebe Tipps oder biete Hilfe an, um abwechslungsreiche Fotos zu erhalten.
  • Kinder sollen Kinder sein, also wenn sie rennen, toben oder eher scheu sind, alles kein Problem.

 

Bilderauswahl

  • Ich sichte die Bilder und erstelle eine Auswahl.
  • Innert 10-14 Tage nach dem Shooting  versende ich per Mail einen Link zu einer passwortgeschützten Online-Galerie.
  • Jetzt habt ihr die Qual der Wahl und könnt in aller Ruhe eure Lieblingsbilder aussuchen.
  • Ihr erhält per E-Mail die Rechnung des gewählten Shootingpakets als PDF, der Betrag ist online zu überweisen.
  • Die ausgewählten Bilder werden nun von mir optimiert und ich gebe ihnen den letzten Schliff.
  • Ca. 14-21 Tage nach der Bildauswahl und nach Bezahlungseingang erhaltet ihr entweder über einen Downloadlink die Bilder, oder auf Wunsch, oder je nach Shootingpaket, einen USB-Stick per Post.
  • Bei Neugeborenenshoootings kann ich für die Geburtskarte auch vorab 1-2 Foto bereitstellen.

 

Was immer wieder gefragt wird

Das Outfit ist ein wichtiges und immer wieder gefragtes Thema. Man sollte sich so kleiden, wie man sich wohl fühlt und sich nicht verkleiden. Dennoch gibt es für mich ein paar Kriterien, die ein Bild harmonischer wirken lassen.
Ich empfehle Kleidung in Naturtönen, sanfte oder klare Farben zu tragen. Keine knalligen Farben wie Neongelb, Pink oder Grasgrün. Ich tendiere eher zu helleren Farben als zu dunkeln Farben. Von dunklen Oberteilen  rate ich ab, da sie Fussel anziehen. Un nein, Familien müssen bei mir nicht alle in den gleichen Farben daher kommen. Wer kennt nicht diese Bilder bei denen alle Personen  Jeans und weiße Oberteile anhaben? Dieser Partnerlook ist out und für authentische Bilder nicht zu empfehlen.
Beschränkt euch auf eine Farbengruppe oder auf eine Gruppe von ca. 3 Farben. Ich persönlich finde es sehr schön, wenn man ein, zwei Farbtupfer im Bild hat. Zu viele Farben, wie auch zu viele verschiedene Muster, machen das Bild unruhig. Dennoch kann ein geblümtes Kleidchen oder ein geringeltes Shirt das Bild auflockern. Und bitte verzichtet auf grosse Schriftzüge oder Comicfigueren auf Pullover und Shirt’s.
Zum Schluss wenn ihr nicht Barfuss gehen möchtet, dann bitte vergesst nicht die richtig passende Schuhe ins Outfits mit einzubeziehen. Schlussendlich ist es aber jedem selbst überlassen, was er beim Shooting für Kleidung trägt. Sollten Unsicherheiten diesbezüglich da sein, dann können wir das gerne bei der Fotoshooting-Planung besprechen.

MENU